Darum Bio

Die Zeiten, in denen Bio noch negativ behaftet war, sind lange vorbei. Stattdessen wurde der Begriff Bio auch bei der jüngeren Generation immer wichtiger. Junge Familien setzen auf Bio-Babykost, Bio-Gemüse und vieles mehr.

 

Doch warum Bio kaufen? Abgesehen vom besseren Geschmack, ist bei Bio beispielsweise auch der Einsatz von Antibiotika untersagt. Auch Gentechnik und Düngemittel sind bei Bio-Produkten nicht zulässig. Da Zusatzstoffe unter Verdacht stehen, Allergien und Nahrungsunverträglichkeiten auszulösen, vermeidet man mit Naturkost diese Gefahr. Darüber hinaus tun Sie auch noch etwas für den Tierschutz: Massentierhaltung ist bei der Erzeugung von Bio-Produkten nicht zugelassen!



Hähnchenfleisch

Huhn zählt in Deutschland zu den beliebtesten Fleischsorten. Man erkennt das Fleisch gut an seiner hellen Farbe. Es enthält viele Proteine, Vitamine und Mineralstoffe. Zudem ist es sehr mager und so gut wie überhaupt nicht von fetten Einlagerungen durchzogen.

 

Hähnchenfleisch ist übersichtlich und leicht zu verarbeiten, da nur wenige Hautschichten und Enden von Sehnen und Fasern entfernt werden müssen.

In der Zubereitung ist das Huhn ebenso vielfältig wie unkompliziert. Kauft man die bereits fertig ausgelöste Hühnerbrust, so erhält man ein mageres und doch reichhaltiges Fleischstück. Wer lieber ein ganzes Hähnchen erstehen möchte, der wird es vermutlich auch im Stück zubereiten, zum Beispiel im Römertopf, im Backofen oder am Spieß auf dem Grill.

Das zarte Hühnerfleisch eignet sich zum Kochen, zum Braten, zum Grillen oder auch für Geschnetzeltes, und es schmeckt am anderen Tag auch noch sehr gut.

 

Streifen von Hühnerbrust werden zum Beispiel gerne kross gebraten als Ergänzung zu Salaten serviert. Auch zum Frittieren und Überbacken eignet sich das Hühnerfleisch bestens. 

 

Das rohe Hähnchenfleisch besitzt einen weitaus weniger intensiven Eigengeruch als das Fleisch von Schwein und Rind. Das macht es vorallem auch bei Kindern mit noch empfindlichen Geschmacksnerven beliebt, sie bevorzugen das zarte, faserreiche Fleisch, da es auch im gekochten Zustand mild und vergleichsweise neutral schmeckt.

Hausmittel gegen Erkältungen

Ein beliebtes und bewährtes Hausmittel bei Erkältungen ist die Hühnersuppe. Deren Inhaltsstoffe wirken lindernd bei Entzündungen und bremsen die Immunreaktion bei Infektionen der Schleimhäute.

Verantwortlich für den wohltuenden Effekt ist die Kombination aus Hühnerfleisch, Gemüse und die Wärme der Suppe.